Walter-Siegenthaler-Gesellschaft

Walter-Siegenthaler-Gesellschaft

35. SYMPOSIUM DER GESELLSCHAFT FÜR FORTSCHRITTE IN DER INNEREN MEDIZIN 2018
Samstag 03.11.2019
Innere Medizin in der Genom-Ära

 

Grundlagen der genetischen Diagnostik und Therapie

T. Haferlach, München Molekulare Diagnostik und Künstliche Intelligenz

M. Kaulich, Frankfurt Gentherapie-Reparatur genetischer Defekte (angeboren, erworben) – CRISPR-CAS9

S. Krähenbühl, Basel Genetisch determinierte Medikamentenwirkung und Interaktionen

D. Freitag, Wuppertal Medikamentenentwicklung in der Genomära aus Sicht der forschenden Industrie

Hämatologie und internistische Onkologie

H. Cario, Ulm Primäre und sekundäre Hämochromatosen

J. Oldenburg, Bonn Gerinnungsdefekte – genetische Therapie

G. Lenz, Münster Mutations-basierte Krebstherapie

U. Keilholz, Berlin Klinisches Tumor-Profiling inder Post-Genom-Ära

Kardiovaskuläre Medizin, Pneumologie, Nephrologie, Endokrinologie

S. Schreiber, Kiel Genetische Faktoren und chronisch entzündliche Darmerkrankungen

K. Badenhoop, Frankfurt/Main Genomanalysen in der Endokrinologie und Diabetologie: Welche Patienten profitieren?

Gastroenterologie, Infektologie, Immunologie

C. Kurschat, Köln Transplantgenetik bei Nierenersatz

C. Steininger, Wien Das humane Virom in Gesundheit und Krankheit

M. von Bergwelt, München Gentechnische Modifikation von Immunzellen (CAR-T)

Kurzvorträge

M.F. Bertoncelj Epigenetically-driven anatomical diversity of synovial fibroblasts guides joint-specific fibroblast functions

J. Boeddinghaus Direktvergleich von 4 Strategien für den schnellen Ausschluss des akuten Myokardinfarkts

L. Lehmann & J. Backs: A proteolytic fragment of histone deacetylase 4 protects the heart from failure by regulating the hexosamine biosynthetic pathway

© Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin